Festival-Ausrüstung

Die Ausrüstung, mit der man ein Festival besucht, ist essentiell. Sie entscheidet, ob man ein zwei-, drei- oder mehrtägiges Festival gut gelaunt durchsteht, egal bei welchen Wetterbedingungen. Eine Liste mit Dingen, die man auf einem Festival benötigt, findet ihr auf unserer ultimativen Festival Packliste. Auf diese Liste haben wir alle möglichen Dinge gepackt, die ihr dabei haben solltet. Dazu gehören z. B. auch Bargeld, Ausweise oder Kondome. Diese Dinge gehören aber nicht wirklich zur Ausrüstung. Darunter verstehen wir die passenden Schuhe, Kleidung und das Zelt, mit allem was dazu gehört. Die besten Zelte für ein Festival findet ihr bei unserem Zelt-Test.

Ausrüstung, die jeder Witterung und dem Festival-Dauereinsatz standhält

Auch wenn die meisten Festivals in den Sommermonaten stattfinden, sind Temperaturen zwischen 5°C und 40°C nicht ungewöhnlich. In der heißen Sommerzeit von Juni bis August kann es z. B. beim Novarock Festival im Burgenland oder beim Frequency in St. Pölten gut und gerne weit über 30°C haben. Dann braucht man nicht mehr als Badehose, Bikini oder weniger. Das Wetter ist in Österreich jedoch sehr unbeständig – nach einem Gewitter oder bei einem Wetterumsturz können auch in der Hochsaison die Temperaturen schnell auf unter 15°C fallen. In diesem Fall oder bei einem Festival im Frühjahr oder Herbst sollte man mit langer Hose, warmer Weste oder Jacke und Regenschutz ausgerüstet sein. Meist lässt sich die tatsächlich benötigte Ausrüstung nur wenige Tage vor dem Festival abschätzen.

[yadore-offers ean="4260411296577" market="de" limit=1]

Hier findet ihr die aus unserer Sicht wichtigsten Ausrüstungsgegenstände für Festivals:

  1. Damen- & Herrenbekleidung je nach Temperaturen

    Die folgende Tabelle zeigt Damenbekleidung, Herrenbekleidung und Schlafmöglichkeiten für Festivals je nach erwarteten Temperaturen am Festival.

    Erwartete Temperaturen Damenbekleidung Herrenbekleidung Schlafmöglichkeit
    >35°C  so wie Gott sie schuf  maximal Borat Anzug  Wiese
    30°C – 40°C  Bikini  Badehose * Wiese
    * Spannleintuch
     25°C – 35°C * Bikini
    * Shirt
    * Flip Flops
    * Badehose
    * Shirt
    * Flip Flops
    * Wiese
    * Spannleintuch
     20°C – 30°C * Bikini
    * Shirt
    * Flip Flops
    * kurze Hose /Rock
    * dünner Pulli/  Weste
    * Badehose
    * Shirt
    * Flip Flops
    * kurze Hose
    * dünner Pulli
    * Wiese
    * dünnes Zelt
    * dünner Schlafsack
    * dünne ISO-Matte
     15°C – 25°C * Bikini
    * Shirt, Pulli, Weste
    * Flip Flops, Schuhe
    * Kurze Hose/Rock
    * Lange Hose/Rock
    * Wind-/Regenjacke
    * Mütze/Schal
    * Badehose
    * Shirt, Pulli, Weste
    * Flip Flops, Schuhe
    * kurze Hose
    * lange Hose
    * Wind-/Regenjacke
    * Mütze/Schal
    * Wiese
    * Zelt
    * Schlafsack
    * ISO-Matte

    Nicht beachtet sind hier jedoch möglicher Wind, Gewitter, Regen und weiteres. Werden niedrige Temperaturen, Regen, Wind oder Gewitter erwartet, sollte man sich auf jeden Fall eine zusätzliche Garnitur einpacken. Auf jeden Fall sollte man auch leichte Regen- oder  Sportbekleidung mit im Gepäck haben, damit man nicht zu schnell friert. Oft sieht man Leute auch mit richtiger Wanderbekleidung, Softshelljacken oder mehr… das ist aber oft etwas too much. Wir empfehlen da eher Laufshirts, Laufjacken oder Joggingschuhe, da diese mit Feuchtigkeit besser umgehen können und man damit länger und wärmer durchhält, als mit klassischer Baumwolle – Modekleidung. Eine Auswahl solcher Sportbekleidung findet ihr z.B. bei intersport-forster.de oder bei Amazon.

  2. Rucksack & Taschen zum Transport / für die Anreise

    Klassische Koffer findet man auf Festivals eher nicht. Man reist eher mit Sportrucksack, Reiserucksack oder Sporttaschen an. Diese können teilweise nicht groß genug sein – schließlich müssen da auch oft Proviant und Getränke für mehrere Tage rein. Keine Angst – bei der Abreise ist das Gepäck üblicherweise um einiges leichter.

  3. Schlafmöglichkeiten je nach Temperaturen

    Wie oben bereits erwähnt braucht man gerade bei mehrtägigen Festivals auch eine Schlafmöglichkeit. Es gibt zwar inzwischen VIP-Bereiche oder spezielle Zelt-Bereiche, bei denen man Zelte mieten kann, aber das ist eher die Ausnahme. Wichtig dabei sind: Zelt, Schlafsack, Isomatte und für die ganz bequemen eventuell ein Kopfpolster. Natürlich möchten wir hier noch einmal auf unseren Zelt-Test verweisen.

  4. Hygieneartikel, Sonnencreme usw. nach Bedarf

    Der Schminkkoffer kann zu Hause bleiben, aber die nötigsten Hygieneartikel wie Zahnpasta, Zahnbürste, Seife/Duschgel und Haarshampoo machen auf jeden Fall Sinn. Rasierer & co. können natürlich auch mit. Rechnet aber nicht damit, dass ihr euch in den Tagen am Festival mal duschen könnt. Oft sind gar keine oder kaum Duschen vorhanden, bei denen man stundenlang anstehen muss.

  5. Sitzmöglichkeiten

    Möchte man nicht immer am Boden sitzen, empfehlen sich am Festival Campingsessel. Diese kann man klein zusammenlegen und gut transportieren und sie bieten dafür extrem hohen Sitzkomfort (und oftmals auch einen Bierhalter).

 

[yadore-offers ean="4063004114759" market="de" limit=1]